Von „Peak to Peak“ an vollverschlossenen Stahlseilen

Die weltweit erste seilverspannte Brücke die zwei Berggipfel auf 3000m verbindet. Die Peak Walk Brücke ist als Hängebrücke ausgeführt. Es ist die erste und somit einzige Fussgängerbrücke der Welt, die zwei Berggipfel verbindet. Die Brücke ermöglicht dem abenteuerfreudigen Besucher einen einmaligen, spektakulären Blick über die Alpen.
Der Seilhersteller FATZER Seilbau hat die vollverschlossenen Spiralseile hergestellt, vorgereckt und mit Seilendverbindungen konfektioniert. Sie entsprechen den Normen EN 12385-10 und EN 1993-1-11 und sind mit einer Galfan Verzinkung (Zn95Al5) vor Korrosion geschützt.
Die Stahlseile haben einen Durchmesser von 45mm und eine Länge von 107 Metern bei einem Gesamtgewicht von 5.38 Tonnen. Die Zugkräfte wurden mit Felsankern Gipfels befestigt. Hierfür wurden sie etwa 10 Meter in das Gestein des Gipfel getrieben. Das 80 cm breite Brückendeck ist für eine Schneelast von 720 kg/m2 und für Windkräfte von bis zu 200 km/h ausgelegt. Bei Spitzenwindgeschwindigkeit wird die Brücke bis zu 5 m ausgelenkt.