US-Premiere an FATZER-Seil

Seit Jahrzenten zählt Boyne Resorts zu den Pionieren im Wintertourismus. Mit ihrem neuen Projekt im Big Sky Resort setzen sie nun einen neuen Meilenstein und beweisen, dass sie den Komfort und das Erlebnis für ihre Gäste kontinuierlich verbessern. Die Entscheidung, für die Realisierung des 8er-Sessellifts der neuen D-Line Generation die Weltmarktführer Doppelmayr und FATZER zu beauftragen, scheint nicht zu überraschen, ist das Projekt doch eine Premiere in den USA. Da neben Annehmlichkeiten wie beheizbaren Ledersitzen, ein integrierter LED-Bildschirm sowie ein Audiosystem die Laufruhe, Lebensdauer und Verfügbarkeit des Förderseils weitere wichtige ökonomische Entscheidungskriterien waren, fiel die Wahl der einzig nicht redundanten Komponente des Sessellifts, dem Litzenseil, auf das Hochleistungsförderseil COMPACTA von FATZER. Das 6-litzige Stahlseil mit 54mm Durchmesser hat sich in Langzeittests als ideale harmonische Ergänzung beim Einsatz von nicht fix-geklemmten Sessel- und Gondelbahnen (sog. Detachable-Bahnen, MGD oder CLD) erwiesen. Die kompaktierten Litzen bieten den D-Line Kuppelklemmen den optimalen Grip und minimieren die Anfälligkeit für Drahtbrüche in den Aussenlagen des Förderseils. Die Mindestbruchkraft des 2866m langen Stahlseiles beträgt 2298 kN – das entspricht rund 234 Tonnen.
Der Roll-Out der knapp 33 Tonnen schweren Bobine wird noch im September erfolgen, damit das Seil planmässig vor der kommenden Wintersportsaison mit dem bewährtem TRUsplice zu einer Endlosschleife gespleisst werden kann.